Home

 

 

 

 



Basiswissen Rechnungswesen
 


Allocatus -
Verknüpft MS Project mit MS Outlook und Lotus Notes

 

Projektmanagement mit Microsoft Project inkl. Web Access


 

 

Prof. Dr. Uwe Hannig

Marketing

Hilfsmittel

keine

Bearbeitungzeit

80 Minuten

Das mittelständische Unternehmen Mittelmaß KG verzeichnet nach dem Rückzug des Firmengründers massive Umsatzeinbrüche. Dieser hatt in den letzten Jahren kaum noch in neue Produkte investiert und die Beobachtung der Nachfrageseite völlig vernachlässigt. Zur Rettung des Unternehmens wurden zunächst Kostensenkungsmaßnahmen ergriffen. Der rückläufige Absatz bei den Hauptumsatzträgern überkompensiert jedoch die durch Rationalisierung erzielten Einsparungen

Aufgabe 1
Die Mittelmaß KG hat niemals aktiv Marktforschung betrieben und weiß deshalb wenig über den Markt.
a) Das Management überlegt nun, sich an einer Omnibusbefragung zu beteiligen. Mit welchen Vorteilen kann das Unternehmen rechnen?
b) Weiterhin wird überlegt, nicht mehr den Gesamtmarkt zu bearbeiten. Beschreiben Sie das Ziel und die Voraussetzungen einer erfolgreichen Marktsegmentierung!
c) Gleichzeitig soll eine neue Verpackung für den Hauptumsatzträger Looser getestet werden. Man enscheidet sich dazu, dies in Form eines EBA-CBA-Experiments zu tun. Was ist darunter im vorliegenden Fall zu verstehen?

Lösung
Befragungsarten nach Umfang der Befragung, Ziele und Voraussetzungen der Marktsegmentierung, Experiment

Aufgabe 2
Die Nachfrage nach dem Produkt Looser nimmt seit Jahren stetig ab. Das Unternehmen benötigt unbedingt ein zweites Standbein.
a) Skizzieren Sie die einzelnen Phasen des Produktlebenszyklusses! Beschreiben Sie dabei die Phase, in der sich Looser befindet, detailliert.
b) Skizzieren Sie drei Verfahren zu Produktideengewinnung!
c) Welche Aktivitäten fallen in der Screening-Phase an? Was versteht man unter Screening?

Lösung
Produktlebenszyklus, Verfahren zur Produktideengewinnung, Produktinnovationsprozeß

Aufgabe 3
Werbung war bisher ein Fremdwort für die Mittelmaß KG.
a) Der neue Geschäftsführer mach sich über Kollektivwerbung Gedanken. Beschreiben Sie die einzelnen Formen der Kollektivwerbung!
b) Unabhängig von diesen Überlegungen plant man, Anzeigen in Fachzeitschriften zu schalten. Nennen Sie vier Kriterien zur Auswahl von Werbeträgern, die für diesen Fall geeignet sind!
c) Was ist bei der Gestaltung einer Anzeige alles zu beachten?

Lösung

Kollektivwerbung, Kriterien zur Auswahl von Werbeträgern, Anzeigengestaltung

Aufgabe 4
Die Marktforschungsabteilung hat herausgefunden, daß das Produkt Winner zu einem Stückpreis von EUR 20 in einer Menge von 100 000 Stück pro Jahr am Markt abgesetzt werden kann. Zur Produktion von Winner sind Investitionen in Höhe von EUR 1 Mio. notwendig, die über 5 Jahre linear abgeschrieben werden sollen. Die Verwaltungs- und Vertriebsgemeinkosten belaufen sich auf EUR 500 000 EUR pro Jahr. Die Herstellkosten betragen EUR 10 pro Stück.
a) Macht es Sinn, Winner in das Produktprogramm aufzunehmen?
b) Wie hoch ist die Break-Even-Menge?
c) Beschreiben Sie die zwei grundsätzlichen Preisstrategien, die bei der Einführung einer Produktinnovation in Frage kommen.

Lösung
Preisstrategien

Aufgabe 5
Zur Verbesserung der Marktpräsenz über das Management, den direkten Absatz aufzugeben.
a) Nennen Sie je drei Gründe der Wahl der direkten und der indirekten Distribution!
b) Auch an Franchising wird gedacht. Beschreiben Sie die Vorteile für den Franchisenehmer und für den Franchisegeber!
c) Welche Handelsfunktionen übernimmt der Franchisenehmer?

Lösung
Gründe für direkte und indirekte Distribution, Vorteile für den Franchise-Nehmer und -Geber, Handelsfunktionen

[ Tutorial | Referenz | Glossar | Literatur | Index | Home ]
admin@freetutorials.de